Skip to main content

BLACKROLL® STANDARD Faszienrolle – das Original

(4.5 / 5 bei 888 Stimmen)
Maße (D x L)15 x 30
HärtegradMittel
OberflächeGlatt
BesonderheitenInkl. Booklet
Verschiedene Farben
  • Myofasziale Selbstmassage
  • Fördert die Durchblutung und Regeneration
  • Ermöglicht das Lösen von verklebten Faszien
  • Hilfreich gegen Muskelbeschwerden und Cellulite
  • 100% recyclebar
  • Made in Germany

Blackroll test

Blackroll® Standard Faszienrolle (rechts)

Blackroll ist im Bereich der Faszienrollen ein wichtiger Begriff. Bei diesen Faszienrollen handelt es sich um das Original. Die Rolle wurde 2007 von Jürgen Dürr entwickelt. Aber erst zwei Jahre später wurde die heute so beliebte Rolle auf den Markt gebracht.

2012 wurde letztendlich der Grundstein für die Blackroll AG gelegt. Die Blackroll Faszienrolle wird heute von vielen Yogalehrern, Physiotherapeuten, Fitnesssportlern und privaten Haushalten als Trainingsgerät verwendet. Die rund 30 cm lange Rolle aus Schaumstoff besteht aus einem formstabilen Polypropylen mit einer sogenannten Styropor-Haptik.

Durch den Functional-Trainings-Boom hat die Blackroll Faszienrolle einen neuen Schub erhalten. Der Markt wird zwar von vielen meist billigen oder gleichwertigen Kopien der Blackroll Produkten überschwemmt, trotzdem gehört das Original immer noch zu den beliebtesten Trainingsrollen.


Was genau sind Blackroll Faszienrollen?

Auf den ersten Blick sehen Faszienrollen sehr unspektakulär aus. Es handelt sich um eine kleine Rolle, die in den unterschiedlichsten Größen erhältlich ist. Eine Blackroll Faszienrolle hat eine positive Auswirkung auf die Gesundheit. Zum größten Teil bestehen Faszien (Bindegewebe) aus Wasser. Die Hydration der Faszien kann durch eine Rolle wieder angeregt werden.

Eine der wichtigsten Voraussetzung für elastische und gesunde Faszien ist eine optimale Hydration. Nur wenn eine Faszie mit Wasser vollgesogen ist, bleibt sie schön elastisch. Sie wirkt also ähnlich wie ein Schwamm. Sollte den Faszien Flüssigkeit fehlen, dann wird sie porös und steif. Durch einen Druck auf eine Faszienrolle wird das Wasser jedes Mal aus den Faszien gedrückt. Danach saugen sie sich automatisch wieder voll.

Durch eine Selbstmassage mit einer Blackroll Faszienrolle wird die Muskulatur beschleunigt. Das hat den Vorteil, dass die Muskeln dabei wieder wesentlich schneller bereit sind, Höchstleistungen zu erreichen. Immer mehr Leistungssportler greifen daher für ihr Trainingsprogramm zu einer Blackroll Faszienrolle.


Welche Varianten einer Blackroll Faszienrolle gibt es?

Faszienrollen gibt es in den unterschiedlichsten Härtegraden zu kaufen. Blackroll Faszienrollen stehen als MED und PRO Version zur Verfügung. Das MED Modell ist gerade für sanftere Massagen sehr gut geeignet. Diese Rolle sollte von älteren Menschen und Anwendern, die über wenig Muskelmasse verfügen, verwendet werden. Die MED Blackroll Faszienrolle kann für Pilates, Yoga und regenerative Zwecke verwendet werden.

Die PRO Rolle dagegen, ist besonders für Profis sehr gut geeignet. Auch übergewichtige Personen sollten sich für eine derartige Rolle entscheiden. Die Rolle ist ungefähr 40% härter als ein Basismodell. Preislich gesehen liegen die Blackroll Faszienrollen im Vergleich zu anderen Herstellern zwar teilweise etwas höher, dafür erhalten Sie aber auch eine Rolle, die über viele Jahre verwendet werden kann.

Als Faszienprodukte stehen folgende Rollen von Blackroll zur Verfügung:

Alle Rollen stehen in den unterschiedlichsten Farben zur Verfügung. Die Mini Blackroll Faszienrolle ist praktisch und handlich, so dass sie perfekt für unterwegs eingesetzt werden kann. Die kleine Rolle kann gezielt für Beine, Arme, Füße oder andere Körperteile verwendet werden.

Die Rolle kann aufgrund ihrer kleinen Größe perfekt auf Reisen oder im Büro verwendet werden. Gerade wenn Sie viel am Bildschirm arbeiten, werden Sie von einer kleinen Massage der Fußsohlen, Unterarme und des Nackens profitieren. Die kleine Rolle ist flexibel einsetzbar. Sie kann sogar als Verbindungsstück von zwei großen Blackroll Produkten verwendet werden.

Besonders hochwertig ist ein Blackroll® Booster. Hierbei handelt es sich um eine Blackroll Faszienrolle mit integrierter Massagefunktion. Der Blackroll Booster hat eine Länge von 30 cm. Er ist für alle Härtegrade und Oberflächen ausgelegt. Dieses Trainingsgerät kann für eine Therapie und beim Sport optimal verwendet werden.

Durch eine spezielle Vibrationsart in Form von sogenannten oszillierenden Schwingungen kann eine Tiefenwirkung erzielt werden. Der Frequenzbereich der Vibrationen kann stufenlos gesteuert werden. Der Stoffwechsel sowie die Durchblutung werden durch den Booster optimal angeregt. Dadurch können Schmerzen gedämpft werden. Bei chronischen und akuten Beschwerden lässt sich der Blackroll Booster perfekt einsetzen.

Einen großen Vorteil bietet auch das Blackroll Faszienrolle Set an. Das Set kann beim Pilates und bei vielen Yogaübungen sehr hilfreich sein. Durch ein einfaches Ausrollen steht eine breite Auflagefläche von bis zu 60 cm zur Verfügung. Das ist ideal, um beide Beine gleichzeitig zu massieren. Auch bei Stabilisierungs- und Balanceschwierigkeiten ist das Set sehr hilfreich.

Anwendungsmöglichkeiten einer Blackroll Faszienrolle

Die Anwendungsmöglichkeiten einer Blackroll Faszienrolle sind sehr groß. Mit einer Faszienrolle können Verhärtungen und Verklebungen der Faszien gelöst werden. Dadurch wird das Bindegewebe, dass den ganzen Körper umfasst, wesentlich beweglicher. Eine Selbstmassage sollte daher immer mit Hilfe einer Blackroll Faszienrolle erfolgen.

In Kombination mit Bewegungen können bei einer regelmäßigen Anwendung von Faszienrollen Schmerzen gelindert werden. Häufig werden Schmerzen wie zum Beispiel im Rücken durch einen Bewegungsmangel ausgelöst. Auch verspannte Muskeln oder ein steifes Gelenk haben die gleiche Ursache.

Elastische und gesunde Faszien können dabei helfen, wieder mobiler, beweglicher und schmerzfreier zu sein. Durch eine regelmäßige Massage mit der passenden Rolle entlang der Körperpartien, kann die Blutzirkulation stark verbessert werden. Wenn das nährstoff- und sauerstoffreiche Blut besser fließen kann, dann profitieren auch alle anderen Körperbereiche davon, die mit Blut versorgt werden. Gerade für die Organe und die Muskulatur ist ein verbesserter Blutfluss sehr hilfreich.

Ein schöner Nebeneffekt ist, dass durch eine verbesserte Durchblutung mit Hilfe der Blackroll Faszienrollen die Haut besser durchblutet wird. Nach einer regelmäßigen Anwendung wirkt das Hautbild gesünder und straffer. Mit einer regelmäßigen Faszienrollen Massage wird zusätzlich der Lymphfluss angeregt. Wenn die Lymphe besser fließen kann, dann ist sie auch in der Lage, Körperzellen ausreichend mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

Die Stoffwechselabfallstoffe und die Schadstoffe können dadurch besser abtransportiert werden. Wenn regelmäßig etwas für die eigenen Faszien getan wird, dann bleibt das Fasziennetz schön elastisch und stabil. Dadurch kann es seine Aufgaben wesentlich besser erfüllen.

Ein intaktes Fasziennetz beugt Verletzungen vor und leistet einen großen Beitrag zu einer guten Körperhaltung. Dadurch werden Haltungsschäden vorgebeugt. Alle Übungen, die mit einer Blackroll Faszienrolle durchgeführt werden, haben einen tollen Nebeneffekt. Zum Teil handelt es sich um Stützübungen, bei denen die Rumpfmuskulatur trainiert wird. Das sorgt für eine verbesserte Körperhaltung. Eine klassische Blackroll Faszienrolle hat ein leichtes Gewicht. Daher kann sie überall mit hingenommen werden. Sie ist dementsprechend ein passendes Hilfsmittel, um auch im Urlaub immer die Möglichkeit zu haben, etwas für die eigene Gesundheit zu tun.


Erfahrungsbericht & Test der Blackroll STANDARD Faszienrolle

Blackroll

Nachdem man im Internet so viel von dieser Faszienrolle nachlesen kann, wollten wir diese einmal selbst testen. Also schnell über Amazon bestellt und nach wenigen Tagen trudelte sie auch schon im Hause ein.

Die Blackroll kommt in einer – wie wir finden – wirklich schicken Verpackung daher und ist darüber hinaus schon für relativ kleines Geld zu haben. Das Tolle am Umfang der Lieferung ist das beiliegende Booklet, in welchem verschiedene Übungen erklärt werden; der Nutzer erhält hier zudem interessante Informationen zum Thema Faszientraining allgemein. Das bereitet einem einen leichten Einstieg, vor allem wenn man noch nicht so tief bewandert im Thema ist.


Optik & Haptik

Blackroll

Die Standard-Version der Blackroll ist ganz in schwarz gehalten und vor allem eines: handlich. Bei einer Länge von 30 cm und einem Durchmesser von 15 cm lässt sie sich prima verstauen und wunderbar überall mithin nehmen.

Die Oberfläche ist nur leicht rau, hier gibt es Faszienrollen mit deutlich stärker ausgeprägter Struktur. Dadurch rollt sie allerdings sehr angenehm entlang der entsprechenden Zonen.


Stabilität & Härte

Blackroll

Wir haben uns für das Modell „Standard“ entschieden, obwohl es noch weitaus mehr Varianten – vor allem in Bezug auf die Härte – zu kaufen gibt. Neben diesem Modell gibt es noch die „Pro“-Version, die besonders hart ist (40% härter als die „Standard“), und die „Med“-Variante. Letztere ist sogar noch um 20% weicher als die von uns getestete Faszienrolle.

Die Blackroll Standard ist eine mittelharte Faszienrolle, die jedoch schon eine sehr gut spürbare Festigkeit mitbringt. Dabei merkt man ihr die Qualität an: sie ist absolut hochwertig verarbeitet, keine Spur von irgendwelchen Materialfehlern.


Training

Blackroll

Zu Beginn der Nutzung führte das Training zu relativ starken Muskelschmerzen, was jedoch völlig normal ist – vor allem, wenn man zuvor noch nie mit einer Faszienrolle gearbeitet hat. Das Gefühl kann mit einem nur für die Dauer der Trainingseinheit anhaltenden Muskelkater wohl am besten beschrieben werden.

Nachdem wir die Faszienrolle regelmäßig über mehrere Wochen benutzt haben und die einzelnen Trainingsübungen mit Hilfe des mitgelieferten Booklets korrekt ausführen konnten, kann man eindeutig sagen, dass sich etwas getan hat. Wir fühlen uns viel beweglicher und spüren in einigen Körperpartien bereits, wie sich die Verspannungen gelöst haben. Doch viel wichtiger: eine durch die Verspannungen entstandene Entzündung scheint nach nur wenigen Wochen verheilt zu sein. Die anfänglichen Schmerzen haben ebenfalls stark nachgelassen – das Training mit der Blackroll hat sich also bereits jetzt schon voll und ganz gelohnt.


Fazit

Blackroll

Abschließend macht die klassische Blackroll einen hervorragenden Eindruck in so ziemlich allen Kategorien. Somit können wir die Blackroll jedem wärmstens empfehlen, der entweder unter bestimmten Verspannungen bzw. daraus resultierenden Problemen leidet oder einfach einen gewissen Wert auf einen gesunden und funktionierenden Körper legt.

Besonders gefällt uns, dass aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Härtegraden und Oberflächen für wirklich jeden etwas dabei ist. So kommen nicht nur Leistungssportler auf ihre Kosten, sondern auch Personen, die nur wenig Sport betreiben.

Desweiteren ist das mitgelieferte Booklet äußerst hilfreich, wenn man bisher noch keine Erfahrung mit dem Faszientraining hat. Neben allgemeinen Informationen über Faszien und dem Faszientraining werden hier die wichtigsten Übungen ausführlich erklärt und bildlich dargestellt. So ist es theoretisch nicht einmal notwendig, einen Fachmann aufzusuchen. Wer sich jedoch nicht sicher ist, ob die Ausführung korrekt ist, sollte eventuell darüber nachdenken, sich die Übungen von einem Experten zeigen zu lassen.

Für diejenigen, die sich fragen, wie es mit der Konkurrenz aussieht: die Konkurrenz schläft natürlich nicht und überzeugt ebenfalls in den zahlreichen Kategorien. Eine wirklich gute Alternative zur Blackroll ist z.B. die FAYO® Faszienrolle.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*